colors night - Free Template by www.temblo.com
Home Archiv Gästebuch Abo RSS
Home Archiv Gästebuch Abo Kontakt RSS
Na dann- Frohe Ostern

Ich bin den ganzen Tag schon der felsenfestern Überzeugung, dass heute Freitag ist. Aber nein, wir haben ja schon Ostersamstag! Fatal

Man wird es kaum glauben, aber ich habe meinen Akademikerkurs überstanden. Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, war es gar nicht so schlimm, wir hatten unseren Spass.
V.a. die Flitzpiepe, die ein Klisitier mit einem Tannenbaum verglich und das erst im Alter von 2 Jahren- Danke J.S. :-) Ich finde gut an dir, dass du so ehrlich warst! *hihi*

Der letzte Tag:
Wir hatten das Vergnügen unseren letzten Tag mit Frau R. zu beginnen (Ich bin ihr zu Dank verpflichtet, denn sie hat mit mir eine ganz tolles Arbeitszeugnis geschrieben- Danke Frau R.)
Arbeitsrecht ist sowas von spannend, ich bin total begeistert...:-/
Frau R. schaffte es aber, uns mit ihrer netten, gelassenen Art etwas zu motivieren- aber auch nur etwas :-)
Die ersten 4 Std. verbrachten wir also in einem anderen Raum wie sonst, denn ÜBERASCHUNG- Frau S. vom Arbeitsamt kommt um 12 Uhr, also bitte nicht soviel zum Mittag essen, denn wir bekommen Kuchen und Kaffe und alles gleichzeitig. Als ich da raus bin, war ich sowas von übersatt. Unser Gastrokurs, hat unseren eigentlichen Seminarraum schön zurecht gemacht, d.h. Servietten auf die Tische gelegt und schön eingedeckt mit Blümchen und so weiter.
Frau S. vom Arbeitsamt kam und hat uns ne Std. ausgefragt wie es denn gewesen sei etc pp, dann ist sie wieder verschwunden. Dann haben wir noch ein dickes Lob bekommen von den Pädagogen, dass wir ja der ruhigste, angenehmste, total klasse Kurs gewesen waren *stolz wie oskar* Anschließend haben wir ein Zetrifikat ausgehändigt bekommen, Foto gemacht und vereinbart, dass wir im Sommer uns ja wiedertreffen und alle mal grillen werden. Soviel dazu! Ja!

______________________

Der Abend vor dem letzten Tag:
Ich hatte Björn versprochen, dass ich nach meinem Seminar zu ihm komme und mit ihm lerne.
Ich wurde von unserer Tierärztin mit in die Stadt genommen und in der Breitenstraße rausgeworfen- ich trabte dann also bepackt wie nix gutes in den Herkules um leckerlecker Likör 43 zu kaufen, was ich auch getan habe...als ich dann an der Kasse stand, sang auf einmal mein Handy- ich ran gegangen und es kam wie es kommen musste, ein potentieller Arbeitgeber war am anderen Ende. Er hat ja gerade eine wunderschöne Bewerbung vor sich liegen und will mich unbedingt kennen lernen...*hach* zum Glück, hatte er eine schnelle Auffassungsgabe und fragte mich, ob ich denn im stress sei, denn es wäre so laut im Hintergrund. Ich bat ihn mich in 10 Minuten nochmal anzurufen, da ich gerade an der Kasse stehe *peinlich*. Pünktlich 10 Minuten später rief er dann auch an. FAZIT: Vortellungsgespräch am 10.04.2007 um 17:45Uhr in Hannover für die Insel Langeoog *juhu* Die Uhrzeit ist zwar etwas komisch, aber nunja.
Dann kam der Bus, um mich zu Björns vorläufigem Zuhause zu bringen. Als ich dann so gegen halb5 da war, lernten wir um uns anschließend die Kante zu geben. Der Likör hatte seine Wirkung- ich wurde dann um halb12 abgeholt und war recht angetüdelt. Den anderen ging es wohl nicht besser. Die Fotos die dabei entstanden sind, werde ich bei Gelegenheit mal einscannen (hä? ja Einwegkamera)- wenn ich da mal Lust und Elan zu habe. Björn erzählt bestimmt mehr darüber...
Übrigens Dienstag hat er wieder Internetanschluss!

_____________________

Gestern Abend:
Björn und ich waren Essen / bzw was Trinken verbunden mit Essen.
Es war recht lustig...
Wenn ich jetzt alles erwähnen würde, auch in Kurzfassung, dann müsste ich nen neuen Blog anfangen.

Essen: Ofenkartoffel ich mit Chilli, Björn mit Spinat und Gorgonzola
Trinken: Radler, Cola light, Sex on the Beach, Ocean, Pina Green (ja ich habe ihn vertragen)

Gespräche: Von Arbeit, über nichtvorhandenen wilden, hemmungslosen Sex und Obstipation bis hin zu Hochzeit, beschissene Nachnamen und Vornamen für potentielle Kinder (wenn er das Mädel Réneé nennen will, dann heißt der Junge Constantin bzw. ich nenn das Mädel Emma und er den Jungen Hagen- Amadeus- mit seinem Nachnamen; Die Kinder sind gestraft bis zum Lebensende :-)  )

12 Uhr habe ich ihn dann nach Hause gebracht. 
Ich bin einfach zu gut...

Ich danke dir für den schönen Abend

Björn berichtet mehr *fg*

7.4.07 12:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
© 2007 Free Template by www.temblo.com.
All rights reserved. Design by Luc Mos.
Host by myblog